Einfach mal anfangen: Realtalk zum Thema Selbstständigkeit

Real Talk: Was dir keiner über Selbstständigkeit erzählt hat

Ich bin ein Fan von Ideen, Zielen und Visionen. Aber einer „Einladung des Lebens“ kann ich einfach nicht widerstehen. Das ist, als würde mir der Paketbote ein wunderbares Überraschungspaket vor die Türe stellen – und es passiert mir mittlerweile immer öfter. Meist entstehen daraus Dinge, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Die Ergebnisse sind viel besser, als wenn ich meinem Kopf das Zepter übergebe.

Den Mutigen gehört die Welt: Wie unsere Realtalk Reihe entstand

Nina und ich, wir haben uns über Instagram kennengelernt und schnell gemerkt, dass die Chemie passt. Als sie dann auf ihrem Account schrieb, dass sie ihr Business –  sie ist Stylecoach – beendet hat, hab‘  ich sie sofort angerufen und gefragt was los ist. Denn ich kenne diese Erfahrung: Auch ich habe mein Herzensbusiness beendet. Und während wir so über unsere Erfahrungen sprachen, war plötzlich die Idee im Raum, mit dem Thema „Live“ zu gehen. Wir waren von der Idee so begeistert, dass wir beschlossen haben, einfach mal loszulegen.

Zusammenarbeit, wie ich sie mir besser nicht hätte wünschen können

Das passiert mir in letzter Zeit oft: Ich lerne Menschen kennen, und schon im ersten Gespräch entsteht eine große Offenheit und Vertrauen. Über die Art der Zusammenarbeit braucht man sich gar nicht mehr unterhalten, die läuft sowieso wie am Schnürchen. Es gibt keine langen Diskussionen und schnelle gemeinsame Entscheidungen. Genau so mag ich das!

Und so war und ist es auch bei uns beiden. Wir mussten gar nicht viel über das „wie“ reden, das passierte einfach: Im Gespräch entstand Idee um Idee und nach zwei Tagen war das Konzept fertig, auf das wir uns beide neugierig einlassen wollten.

Ich war so aufgeregt: Der erste Real Talk

Tja… was soll ich sagen… den ersten Real Talk haben wir hinter uns und es war eine tolle Erfahrung, die uns (und hoffentlich auch ein paar Zuschauer) unglaublich inspiriert hat. Jetzt haben wir Lust auf mehr. Ja, ich war aufgeregt. Und wie! Ich hatte einen unglaublichen Respekt vor der Technik, die Nina viel besser beherrscht als ich. Der Rest war eher Freude als Angst. Und was soll ich sagen… wir hatten total viel Spaß, die Zeit verging im Flug und freuen uns schon aufs nächste Mal.

Unser Thema: Was dir keiner über Selbstständigkeit erzählt

Vor lauter Begeisterung habe ich noch gar nicht erzählt, worum es geht. Wir haben in unserem Gespräch gemerkt, dass wir mit der Selbstständigkeit ganz ähnliche Erfahrungen gemacht haben, dass nur keiner darüber spricht. Na ja, wir haben zumindest noch niemanden kennengelernt. Abgesehen von den „gut gemeinten“ Warnungen unseres Umfeldes vielleicht.

Man kann Existensgründungs-Seminare besuchen oder online lernen, wie man sich selbstständig macht. Man kann lernen wie Marketing bei Google, auf Facebook oder Insta funktioniert, aber es bereitet einen keinen auf die Erfahrungen vor, die die Selbstständigkeit mit sich bringt. Die Geld, Energie und Zeit kosten. Wie bei vielem hängt auch hier ein „Preisschild“ dran und man muss sich überlegen, ob man bereit ist, den Preis zu bezahlen. Über all das erzählen wir im Real Talk auf Instagram. Offen, ehrlich und schonungslos. In unserem ersten Insta Live ging es um:

  • Unsere Geschichte und unseren beruflichen Background
  • Die Gründe, warum wir uns selbstständig gemacht haben
  • Unsere Ziele und Erwartungen

Selbstständigkeit ist ein Trend und das ist auch gut so

Dass hier kein falscher Eindruck entsteht: Ich finde Selbstständigkeit  und die Idee, sich seine berufliche Aufgabe selbst zu gestalten, klasse. Aber ich erlebe auch, dass Selbstständigkeit nicht nur überschätzt, sondern manchmal auch unterschätzt wird. Selbstständigkeit ist kein Sprint, sondern ein Marathon und man braucht einen etwas längeren Atem, eine große Portion Selbstdisziplin, und Durchhaltevermögen.

Ich habe, seit ich mich vor vielen Jahren selbstständig gemacht habe, mit vielen Solo-Selbstständigen gesprochen. Viele sind Coaches, aber nicht nur. Und ich war überrascht zu hören, dass es vielen ähnlich geht, wie mir. Ich dachte immer, dass es an mir liegt, dass es so langsam voran geht, dass nur ich so lange brauche, bis „der Laden läuft“. Durch die Gespräche habe ich festgestellt, dass es ganz vielen Frauen so geht wie mir: Dass es zäh ist, viel Energie, Zeit und Geld kostet, um eine solide Selbstständigkeit aufzubauen. Selbst ich habe das unterschätzt und dass, obwohl ich in einer Unternehmerfamilie groß geworden bin!

Unser Ziel: Informieren, damit du eine gute Entscheidung treffen kannst

Informationen helfen, gute Entscheidungen zu treffen. Und so ist es auch hier. Im Nachhinein hätte ich mir jemanden gewünscht, der mich auf diesem Weg begleitet. Ausbilder sind dafür nicht immer ideal, und wenn ich an meine Gespräche mit einem Existenzgründungs-Steuerberater denke, werde ich heute noch wütend. Und deshalb gibt es unsere Real Talks. Wir erzählen, du darfst Fragen. Alles. Wir werden dir jede Frage beantworten. Echt, ehrlich und schonungslos.

3 Kommentare

  1. Pingback: Monatsrückblich Januar 2022

  2. Pingback: Monatsrückblick Februar 2022

  3. Pingback: Monatsrückblick März 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.