Was ist Network Marketing?

Frau nachdenkend am Schreibtisch Laptop

Obwohl ich in einer Unternehmerfamilie groß geworden bin – meine Eltern hatten ein Einzelhandelsgeschäft und ein Produktionsunternehmen – war es nie mein Ziel, selbst unternehmerisch tätig zu werden – erst recht nicht im Network Marketing. Am Ende war es ein Traum, der dazu führte, dass ich mich doch in die Selbstständigkeit wagte. Bevor ich dir Network Marketing erkläre, möchte ich dir einen kurzen Einblick in meine Erfahrungswelt geben.

Meine unternehmerischen Erfahrungen

Die unternehmerische Haltung wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Mein Mann kommt ebenfalls aus einer Unternehmerfamilie und gefühlt ist die Hälfte der Familie sowieso selbstständig. Ich kenne die Chancen und Risiken und habe alle Höhen und Tiefen hautnah miterlebt. Vermutlich bin ich deshalb – zumindest was die finanzielle Seite betrifft – etwas risikoscheu. Nach dem Ausstieg aus dem Familienunternehmen war ich in unterschiedlichen Unternehmen tätig, aber nirgends so richtig glücklich. Mein Traum war es, Coach zu werden, und das geht nun mal nur in der Selbstständigkeit. Ich habe meinen Mann vorangehen lassen und einige Jahre später mein eigenes Coaching Business gegründet.

Mein Weg zum Network Marketing

Zum Network Marketing bin ich eher zufällig gekommen und ich war sehr überrascht zu entdecken, dass es viele meiner Wünsche und Vorstellungen erfüllte. Nicht nur, dass es sich ganz geschmeidig in jeden Lebensalltag integrieren lässt, es ist eine unglaublich vielseitige Aufgabe, in jeder seine persönlichen und beruflichen Erfahrungen einbringen und weiterentwickeln kann. Dass es betriebswirtschaftlich Sinn macht, wurde mir auch schnell klar, weshalb ich mein Coaching Business nach zwei Jahren ad acta gelegt habe. Aber darum soll es hier nicht gehen.

Was ist Network Marketing?

Im Grunde genommen ist Network Marketing nichts anderes, als ein Vertriebsweg. Das Produkt kommt ohne Umwege – auf direktem Weg – zum Kunden, weshalb es man es auch als Direktvertrieb bezeichnet. Und in meinem Fall habe ich noch nicht mal eine Lagerhaltung, denn die Produkte werden von unserer Produktion direkt zum Kunden nach Hause geschickt. Das ist im Prinzip nichts anderes, als wenn du dein Brot beim Bäcker kaufst. Von der Produktion – über die Ladentheke – frisch in deine Einkaufstasche.

Der klassische Vertriebsweg

Es gibt noch viele andere Wege, wie ein Produkt seinen Weg zum Endkunden findet. Es gibt einen Hersteller, der seine Produkte an einen Großhändler, und dieser an einen Zwischenhändler, verkauft. Dieser beliefert den Einzelhandel. Wir hatten Zuhause ein Einzelhandelsgeschäft und ich erinnere mich noch gut an den monatlichen Besuch der Großhändler, um neue Produkte vorzustellen und Bestellungen abzuholen.

Auf diesem Weg entstehen eine ganze Menge Transport- und Lagerkosten, und schließlich will jeder auch noch etwas verdienen. Nicht zu vergessen sind die Marketingkosten, damit das gewünschte Produkt den Weg in der Einkaufstasche des Endkunden findet.

Vertriebsweg Network Marketing

Network Marketing: Besondere Produkte brauchen besondere Vertriebswege

Hast du schon einmal ein gutes Produkt, einen guten Film oder ein Buch weiterempfohlen? Dann weißt du eigentlich schon, wie Network Marketing funktioniert. Wenn wir von etwas begeistert oder sehr zufrieden sind, empfehlen wir es ganz natürlich weiter. Das wertvollste für jeden Selbstständigen oder jedes Unternehmen ist die Empfehlung, denn sie beruht auf gegenseitigem Vertrauen. Genau so funktioniert Network Marketing und deshalb wird es auch gerne als „Empfehlungsmarketing“ bezeichnet. Der Kunde bekommt die Vorzüge und Besonderheiten des Produktes „von Mensch zu Mensch“ erklärt. Ein besonderer Service, für den derjenige, der das Produkt empfiehlt, in Form einer Vermittlungsprovision, belohnt wird. Die Marketingkosten, die sich das Partnerunternehmen spart, werden im Network Marketing an die Businesspartner*innen ausgeschüttet.

Network Marketing ist ein anerkanntes Businesskonzept

Ich weiß, dass es einige Vorurteile gegenüber Network Marketing gibt, will an der Stelle allerdings nicht tiefer darauf eingehen. Dazu wird es einen gesonderten Blogbeitrag geben. Dass es sich hier um ein ganz bodenständiges Business Konzept handelt, siehst du hier:

Networkmarketing ist mehr als ein Vertriebsweg

Wenn wir im Network Marketing nur Produkte verkaufen, ist das, als würden wir im Ort ein Geschäft eröffnen. Ist das Geschäft offen, dann machen wir Umsatz, ist er geschlossen, machen wir keinen.  So weit klar, oder? Aber was machen wir, wenn wir mal im Urlaub oder krank sind? Als Einzelunternehmer*in haben wir an der Stelle ein Problem, denn wir verdienen kein Geld. Da hat es ein Unternehmer mit seinen Mitarbeitern schon besser. Fällt der Chef mal aus, dann läuft der Laden in der Regel trotzdem weiter.

Der besondere Charme des Network Marketing: Risikofreies Unternehmertum

Als Coach war ich in der klassischen „Tausche-Zeit-gegen-Geld“ Falle. Darüber war ich mir von Anfang an im Klaren. Mir war bewusst, dass ich eine passive Einkommensmöglichkeit finden musste, sonst würde das auf Dauer nicht funktionieren. Aber ich hatte nach dem Aufbau einfach keine Kraft mehr für Freebies & Co., denn all das kostet unglaublich viel Zeit, Geld und Energie.

Im Network Marketing kann ich das Problem recht einfach lösen, indem ich ein Team aufbaue und damit zur Unternehmer*in werde. Ich baue eine klassische unternehmerische Struktur auf, wie es sie in jedem Unternehmen gibt. Mit dem Unterschied, dass es kein klassisches Hierarchiegerangel gibt, wir mit- und füreinander arbeiten und uns gegenseitig unterstützen. Das im Detail zu erklären, würde den Rahmen sprengen. Nur so viel: Wir bauen unser ganz persönliches internes Kompetenznetzwerk auf und führen unser Team nach unseren Werten und Vorstellungen. Und das alles ohne finanzielles Risiko!

Network Marketing: Ein innovatives Businesskonzept

Es gibt unterschiedliche Gründe, sich selbstständig zu machen. Die einen möchten zeit- und ortsunabhängig arbeiten, andere wünschen sich eine bessere Vereinbarkeit mit dem Familienleben und wieder andere suchen nach mehr Gestaltungsmöglichkeiten oder wollen aus ihrer Leidenschaft ein Business machen. Egal aus welchen Gründen du bist hierher gelesen hast, Network Marketing kann für jeden eine ideale und risikofreie Möglichkeit sein, seine Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

Meine Mutter machte sich damals selbstständig, um Arbeit und Familie unter einen Hut zu bekommen und für meinen Beruf als Coach gab es schlichtweg keine andere Möglichkeit. Aber ich gebe auch zu, dass ich den Aufbau eines eigenen Unternehmens völlig unterschätzt habe und ich weiß, dass es vielen ähnlich geht. Ich liebe Network Marketing und möchte Frauen die Möglichkeit geben es kennenzulernen, denn die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Freie Zeiteinteilung: Das Business passt sich flexibel an jede Lebenssituation an
  • Wertschätzende Zusammenarbeit: Gemeinsam erreicht jeder seine individuellen Ziele
  • Ausbildung und 1:1 Mentoring
  • Kein finanzielles Risiko
  • Regelmässiges/Passives Einkommen
  • In vielen Kombinationen möglich: Hauptjob oder Nebenjob
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Fokus Nachhaltigkeit

Network Marketing ist ein Weg, der jedem offen steht

Um im Network Marketing zu starten, braucht man keine besonderen Fähigkeiten, denn das Geschäft ist einfach und kann von jedem erlernt werden. Wenn du Menschen magst und bereit bist, Neues zu lernen, hast du schon die wichtigsten Fähigkeiten. Ich habe hier noch ein Video für dich, in dem Network Marketing sehr schön erklärt wird:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rahje2P9QyQ

Ich hoffe, ich konnte dir einen ersten Einblick in dieses besondere Business geben und deinen Informationshunger stillen. Wenn du jetzt noch Fragen hast, oder dich detaillierter informieren möchtest, dann freue ich mich, wenn du dich meldest.

10 Kommentare

  1. Liebe Marita!
    Vielen Dank für die sehr gute Zusammenfassung! Jetzt habe ich einen Artikel an der Hand, auf den ich immer wieder verweisen kann. Vielen Dank für deine wertvolle Arbeit und Unterstützung!
    Liebe Grüße, Dani

  2. Kristin Waibel

    Liebe Marita, vielen Dank für die umfassende und gut verständliche Erläuterung des Business. Sehr wertvoll für alle, die regelmäßig mit Vorurteilen konfrontiert werden (oder selbst noch Zweifel haben). Liebe Grüße Kristin mit

    • Avatar-Foto
      Marita Eckmann

      Vielen Dank, liebe Kristin. Jedes Feedback ist hilfreich und auch ich hoffe, dass ich ein bisschen Licht ins Dunkel bringen konnte.

      Gruß, Marita

  3. Mal wieder ein super toller und leicht zu lesender und vor allem leicht zu verstehender Beitrag. Wenn ich das nächste mal nur annähernd darüber nachdenke was ich denn genau erzählen könnte lese ich mir deinen Beitrag nochmal durch.

    Vielen Dank, das du das so öffentlich teilst. Hilft sicher nicht nur mir ungemein.

    Grüße, Michaela

    • Avatar-Foto
      Marita Eckmann

      Ganz lieben Dank für deinen Kommentar, liebe Michaela. Das Schreiben über Network Marketing ist für mich Neuland und ich freue mich, dass ich es leicht verständlich darstellen konnte.

      Liebe Grüße, Marita

  4. Liebe Marita, wie toll ist der Beitrag.
    Super klar, kurz, einfach erklärt und würde ich NM nicht schon kennen, wäre ich spätestens jetzt sehr neugierig darauf.

    Liebe Grüße,
    Cornelia
    PS.: Deine Art wie du schreibst, gefällt mir einfach sehr(-:.

    • Avatar-Foto
      Marita Eckmann

      Vielen Dank liebe Cornelia, dass Du den Beitrag gelesen hast und dass er Dir gefällt.

      Liebe Grüße, Marita

  5. Pingback: Network Marketing Glossar

  6. Pingback: Female Leadership und weibliche Werte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.